Lawrow über Diplomatenausweisung: „Auf diese Unverschämtheit werden wir reagieren“

Bildergebnis für Lawrow

Moskau wird auf die „Unverschämtheit“ der westlichen Länder unbedingt reagieren. So kommentierte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag die Massenausweisung russischer Diplomaten im Zusammenhang mit dem „Fall Skripal“.

„Darauf werden wir antworten, seien Sie versichert, weil niemand eine solche Unverschämtheit auf sich sitzen lassen will. Und wir werden das auch nicht tun“, sagte Lawrow gegenüber Journalisten. sputniknews.com

……passend dazu……
Russland wurde der Diplomatenkrieg erklärt

In der vergangenen Woche erklärten die Länder der Europäischen Union, dass sie Maßnahmen gegen Russland, im Zusammenhang mit dem Giftgasanschlag auf einen russischen Ex-Agenten ergreifen werden. Am Monat haben sie Maßnahmen ergriffen. Auch die USA und Kanada haben sich dem Diplomatenkrieg angeschlossen. Die russische Gegenoffensive ist bereits angekündigt.

Am Montagnachmittag ging es Schlag auf Schlag – Staaten der Europäischen Union, die USA und Kanada, sowie weitere Staaten informierten über die Ausweisung russischer Diplomaten. Formulierungen waren unterschiedlich.

Deutschland, Frankreich, Kanada und Polen wiesen je vier Diplomaten aus. Am Montag früh informierte Polen über die Verhaftung eines Spions, der im Auftrage Russlands Informationen im Land gesammelt habe.

Tschechien und Litauen weisen je drei Diplomaten aus. Wobei Tschechien erklärt hat, dass es sich nicht um Diplomaten, sondern um „nichtdeklarierte Geheimdienstmitarbeiter“ handele. Litauen wird weiterhin 44 russischen Bürgern die Einreise ins Land verwehren.

Dänemark, Albanien, Italien und die Niederlande weisen je zwei Diplomaten…..

Kommentare sind geschlossen.