Evakuierung von Terroristen und Zivilisten aus Ost-Ghouta geht weiter

Für den heutigen Montag wird dem syrischen TV zufolge damit gerechnet, dass über 100 Busse mit Terroristen der Gruppe Failaq Al Rahman und ihren Familienangehörigen aus der südlichen Ost-Ghouta-Tasche in Richtung Idlib abfahren werden.

Am Morgen war bereits berichtet worden, dass einige Busse mit Al-Kaida-Terroristen in Richtung Idlib aufgebrochen waren. Damit sieht es so aus, dass sich aus der südlichen Ost-Ghouta-Tasche mehr Personen nach Idlib verfrachten lassen als zuvor gedacht. Video und mehr……

…..passend dazu……

Syrien – Kriegsbericht vom 26. März 2018: Die Syrische Armee ist im Begriff die volle Kontrolle über Ost Ghouta zu erlangen

Die Entwicklung in dem Vorort von Damaskus, Ost Ghouta, wo die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten kurz davor stehen die gesamte Region von Milizen zu befreien, schreitet rapide voran.

Im Anschluß an die in Harasta getroffene Evakuierungsvereinbarung haben Regierungstruppen Ayn Tarma befreit und die Milizen in Jobar, Zamalka, Hazeh und Irbin gezwungen eine weitere Evakuierungsvereinbarung zu akzeptieren, deren Umsetzung, nach der mehr als 7.000 Zivilisten und Mitglieder von Hayat Tahrir al-Sham und Faylaq al-Rahman die Region verlassen müssen, am 24. März…..

Kommentare sind geschlossen.