Deutschland soll jährlich über 10 Milliarden für kriselnde Staaten zahlen

Bild: maxpixel

Das fordert der Internationale Währungsfonds (IWF). Um Staatsbrankrotte zu vermeiden und den Euro zu retten, soll jedes Euro-Land jährlich 0,35 Prozent seines Bruttoinlandsprodukts zahlen.

Um den Euro zu retten und Euro-Länder vor dem Bankrott zu bewahren, hat die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, einen kostspieligen Vorschlag. Wie verschiedene Medien unter Berufung auf die dpa melden, schlägt Lagarde am Montag in ihrer Rede vor dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) vor, dass jedes Euro-Land jährlich in einen Krisentopf einzahlen solle.

11,4 Milliarden jährlich für die Euro-Rettung

„Um eine schmerzhafte Wiederholung der Krise zu verhindern, braucht die…..

Kommentare sind geschlossen.