Wo Amerikas Trolle gezüchtet werden

Gerald Sussman

Trotz aller Vernebelung und Verschleierung scheinen die meisten Amerikaner zu erkennen, wohin uns die Schreiberlinge des Konzernkapitalismus führen. Eine kürzlich durchgeführte Gallup-Umfrage ergab, dass zwar 84% der Amerikaner die Medien als “wichtig” oder “sehr wichtig” für die Demokratie betrachten, aber nur 28% sind der Ansicht, dass die konzerneigenen Mainstream-Medien (MSM) aktuell förderlich für die Demokratie sind. Beide Seiten haben natürlich Recht. Die Qualität einer Demokratie ist nur so gut wie die Informationen, mit deren Hilfe sich das Volk ein Urteil über politische Strategien und Politiker bilden kann. Von Gerald Sussman[*], aus dem Englischen von Josefa Zimmermann.

Selbst wenn die Mainstream-Nachrichtenmedien weiterhin bei der Allgemeinheit an Vertrauen verlieren, bleiben sie in der Hofberichterstattung gegen die “Trump-Putin-Präsidentschaft” verhaftet, wodurch ihre mangelnde Professionalität und ihr zunehmender Vulgarismus immer deutlicher werden. Das Management und die Chefetagen der MSM haben längst begriffen, dass…..

Kommentare sind geschlossen.