Trumps falsches Verständnis von Protektionismus

Trumps Serie von Drohungen diese Woche war ein Doppelschlag. Erstens drohte er damit, nationale Sicherheitszölle auf Stahl und Aluminium zu erheben, vor allem gegenüber Kanada und Mexiko (zusammen mit Korea und Japan). Dann schlug er eine Alternative vor: Er würde diese Länder freistellen, wenn sie bestimmten Forderungen der USA zustimmen.

Aber diese Forderungen sind so wenig ökonomisch sinnvoll, dass sie als eine Übung in dem angesehen werden sollten, was die Wissenschaft früher Machtpolitik nannte. Oder in Trumps Welt “Wir gegen Sie”, ein Nullsummenspiel, in dem er zeigen muss, dass Amerika gewinnt, sie verlieren.

Es wird nicht funktionieren. Trumps diplomatischer Trick gegenüber Mexiko……

Kommentare sind geschlossen.