Kadaver-Fund in Georgia – Verwest so ein Hai?

Der Kadaver von Georgia. Copyright/Quelle: Jeff Warren / savannahnow.com

Saint Simons Island (USA) – Schon seit Jahrzehnten sorgen immer wieder merkwürdige Kadaver für Rätselraten, wenn diese an Strände gespült und hier dann von Spaziergängern gefunden werden. Eine Form, die tatsächlich stark an einen Plesiosaurier – und damit gerne auch schnell an verbreitete Vorstellungen vom “Ungeheuer von Loch Ness” – erinnert, taucht dabei besonders häufig auf. Sind diese Kadaver ein Beweis für bis heute überlebende Meeressaurier oder steckt ein ganz normaler Fisch dahinter? Was ist von der Expertenmeinung zum einem aktuellen Fund in Georgia (USA) zu halten? Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) den Faktencheck.

Aktuell beschäftigen sich vor allem lokale US-Medien und in deren Folge natürlich auch das weltweite Netz mit einem Fund an einem Strand am Wolf Island…..

Kommentare sind geschlossen.