Im Taumel des Wettrüstens

Bildergebnis für Im Taumel des WettrüstensBild: USAF

Unter US-Präsident Trump werden nukleare Abschreckung und Cyberstrategie verschränkt, die Schwelle zu einem Atomkrieg sinkt

Die USA und Russland sind in ein offenes nukleares Wettrüsten eingetreten, das allerdings schon lange geschwelt hat und bereits 2002 mit dem Ausstieg der USA aus dem AMB-Abkommen, um den Raketenabwehrschild aufzubauen, begonnen hat. Zuletzt hat das Pentagon den Nuclear Posture Review (NPR) veröffentlicht und damit die laufende Modernisierung der Atomwaffen noch einmal bekräftigt. Zudem sollen mehr kleinere taktische Atomwaffen zur Verfügung stehen – und man behält sich vor, mit diesen auch auf nicht-nukleare Angriffe reagieren zu wollen. Wladimir Putin hingegen erwiderte, Russland habe bereits neue Atomwaffen, die alle existierenden Abwehrsysteme überwinden könnten.

Trotz des kräftig weiter geschürten Konflikts zwischen dem Nato-Westen und Russland scheint kaum wirklich zur Kenntnis genommen sein, welche Veränderung im NPR wieder angelegt ist. Der Wille scheint vorhanden zu sein, die Schwelle zum …

 

 

Kommentare sind geschlossen.