Washington Post: Winston Churchill, ein “Massenmörder”

Veterans Today

Schließlich haben einige Menschen bei der Washington Post doch genügend gesunden Menschenverstand, um Dinge zu sagen, die fast nicht druckfähig sind. Die Post hat kürzlich einen Artikel von Shashi Tharoor veröffentlicht, in dem dieser behauptet, daß Churchill ein massenmordender Clown gewesen sei.

Tharoor, der Autor des neuen Buches, Inglorious Empire: What the British Did to India, beginnt seine Analyse mit einem Zitat von Churchill selbst. “Die Geschichte”, erklärte er triumphierend, “wird mir dafür gesonnen sein, daß ich beabsichtige sie selbst zu schreiben.”[1]

Hiermit erklärt Churchill schlicht, daß es sich bei seinem sechsbändigen Werk, Der Zweite Weltkrieg, um Propaganda handelt. Diese Bücher haben ausschließlich die imperialistische und jüdische Sichtweise vertreten, die Churchill vertreten hat.

Tharoor schreibt, daß er “einer der großen Massenmörder des 20. Jahrhunderts gewesen ist, dem es, anders als Hitler oder Stalin im Westen bisher dennoch, gelungen ist dem Haß der Nachgeborenen zu entkommen. Er wurde mit einem….

Kommentare sind geschlossen.