Die unheilige Allianz

ORF-ZwangsgebührenBild ORF-Mikro: Info-DIREKT; “Zwangsgebühren”-Logo: CPÖ

Die Diskussion um die Abschaffung der GIS-Gebühren wird in den letzten Wochen emotional geführt und die Kritik an der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender reißt nicht ab. Haben Medien wie der ORF eigentlich noch ein Interesse daran, seriöse Informationen zu bieten, eine offene Debatte zu führen und freie Meinungsbildung zu betreiben? Oder sind die etablierten Medien – und hier vor allem die öffentlich-rechtlichen Medien – nicht viel mehr mit der Politik zu einer unheiligen Allianz aus Meinungsmache und Machterhalt verschmolzen? Dann wäre es höchste Zeit, die staatlichen Förderungen – seien es GIS-Gebühren oder Inserate und Presseförderung – zu streichen und den Medienkonsumenten über sein Kaufverhalten entscheiden zu lassen. Ein Schreckensszenario für so manche…..

Kommentare sind geschlossen.