Netzfundstück: Brief an den israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, von Heinz-Christian Strache

Dies ist ein Brief an den israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, von Heinz-Christian Strache, der Bundesparteiobmann der FPÖ, sowie Landesparteiobmann der FPÖ Wien und Bezirksparteiobmann des 3. Wiener Gemeindebezirks:

“Sehr geehrter Herr Premierminister,

ich fühle mich geehrt Ihnen hiermit zum 50. Jahrestag, der Wiedervereinigung von Jerusalem zu gratulieren, der Hauptstadt von Israel.

Bei dieser sinnbildhaften Gelegenheit möchte ich Ihnen bekannt machen, dass ich es auf meine Kappe nehme, alles in meiner Macht Stehende zu tun, sei es nun legislativ oder auch exekutiv, um die Botschaft von Österreich von ihrem tatsächlichen Ort in Ramat-Gan nach Jerusalem zu verlegen.

Ansässig in Jerusalem ist das Staatspräsidium, das Büro des Premierministers, die meisten Regierungsministerien und die Knesset (israelische Parlament) – es ist also völlig absurd, dass die österreichische Botschaft nicht in Jerusalem sitzt, so wie es von uns in allen anderen Ländern der Welt üblich ist.

Darüber hinaus besitzt der israelische Staat das Recht dazu, überall im Lande von Israel zu bauen wo es notwendig ist.

Ich verbleibe mit mit freundlichen Grüßen.”

Hochachtungsvoll

Heinz-Christian STRACHE   (Patrick)

    Klick Bild für Quelle und grösser

Kommentare sind geschlossen.