Syrische Armee entdeckt Kommandozentrale & Waffenlager der französischen Armee

Syrische Armee entdeckt Kommandozentrale & Waffenlager der französischen Armee in Ost-Ghouta und Frankreich droht mit Militärschlag auf Syrien

Lights and smoke are seen during Syrian government bombardment on the rebel-controlled town of Arbin, in the besieged Eastern Ghouta region on the outskirts of the capital Damascus, on late March 11, 2018

Bei der Befreiung von Teilen von Ost-Ghouta machte die syrische Armee eine erstaunliche Entdeckung: In der Nähe einer Wohnsiedlung, wo zuvor Al-Kaida-Terroristen geherrscht haben, fanden Spezialkräfte eine geheime Militäreinrichtung und eine Waffenkammer – mit ausschließlich Waffen der französischen Armee.

Vor einigen Wochen hatte das russische Militär Funksprüche ausländischer Soldaten aus Ost-Ghouta abgefangen – worunter auch Franzosen waren.

Nun fordert Damaskus von Paris eine lückenlose Aufklärung, was französische Waffen und womöglich auch französische Militärberater in den Reihen der Terrorgruppen in Ost-Ghouta zu suchen hatten.

Aus Paris kam lediglich eine Drohung gegen Syrien: Der Chef des französischen Generalstabs, Francois Lecointre, hat so eben dem französischen Radiosender Europe-1 bestätigt, dass Frankreich bereit ist zusammen mit den USA das souveräne Syrien anzugreifen. Frankreich werde sich „das Recht“ dafür nehmen und in Syrien intervinieren.

Das russische Militär hatte bereits auf ähnliche Drohungen der USA mit Vergeltungsschlägen gegen amerikanische Kriegsschiffen und Kampfflugzeugen gedroht, sollten diese Syrien angreifen. Diese deutliche Warnung der Russen dürfte auch für die französischen Angreifer gelten.

Quellen:1,2,

Kommentare sind geschlossen.