Mit Nordkorea reden

„Kims Land kann mit Sanktionen bestraft werden, aber er hat ein gewisses Maß an Sicherheit, das er nicht erreicht hätte, wenn er sein Ziel nicht beharrlich verfolgt hätte.“

Die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK), gemeinhin als Nordkorea bezeichnet, hat jedes Recht, Atomwaffen zu entwickeln. Sie ist ein souveräner Staat und sollte in der Lage sein, Waffen herzustellen, die die Vereinigten Staaten von Amerika oder andere Staaten bereits besitzen. Auf jeden Fall wären die Koreaner sehr töricht, wenn sie nicht über den Schutz verfügten, der das Imperium in Schach halten kann. Die DVRK ist sich des Schicksals bewusst, das den Nationen widerfährt, die diese Waffen nicht besitzen. Der Irak versuchte, ein Atomprogramm zu schaffen, aber es wurde von Israel in einem Luftangriff zerstört. Libyen hatte kein Atomprogramm und Syrien auch nicht. Alle wurden von den Vereinigten Staaten von Amerika und der NATO angegriffen, weil sie angesichts der Aggression nackt dastanden. Amerikanische Hysterie über die nordkoreanische Nuklearentwicklung ist ein Betrug, der ignoriert werden muss. Das Selbstbestimmungsrecht der DVRK muss verteidigt werden.

Sicher muss es jetzt, nach einem möglichen Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong Un, dem obersten Führer der DVRK, verteidigt werden. Trump ist so gefährlich wie jeder andere amerikanische Präsident. Seinen Äußerungen kann man nicht trauen, auch wenn sie anscheinend mit der richtigen Position…..

Kommentare sind geschlossen.