NATO droht Russland – 10.000 deutsche Soldaten als „Speerspitze“ an Ostfront

Im eskalierenden Streit zwischen Großbritannien und Russland wegen des Giftanschlags auf den Ex-Spion Sergej Skripal hat sich nun auch die Nato offiziell zu Wort gemeldet.

In einer veröffentlichten Erklärung spricht das nordatlantische Verteidigungsbündnis von einem “Angriff”, der einen “klaren Bruch mit internationalen Regeln und Vereinbarungen” bedeute.

Deutsche Soldaten marschieren nach Osten

Die deutsche Bundesregierung kündigte indes an, eine stärkere militärische Rolle in der Nato einnehmen zu wollen. Die Bundeswehr soll demnach die Führung der Eingreiftruppe „Very High Readiness Joint Task Force“ (VJTF) in Osteuropa übernehmen. Diese „Einsatzgruppe mit sehr hoher Einsatzbereitschaft“ der Nato wird umgangssprachlich auch als „Speerspitze“ bezeichnet.

Im Falle einer militärischen Eskalation zwischen Großbritannien und Russland müssten wohl deutsche Männer, Frauen und Transsexuelle der Bundeswehr als erstes es mit der russischen Armee an der Ostfront aufnehmen.

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.