Israel entführt 10 palästinensische Fischer vor den Küsten des Gazastreifens

Vor drei Wochen ermordete die israelische Besatzungsmarine palästinensische Fischer, entführte drei weitere.

Die israelischen Besatzungstruppen haben am Montagmorgen zehn palästinensische Fischer vor der Küste des besetzten Gazastreifens entführt.

Das israelische Militär griff die Fischerboote in der Nähe von Rafah im südlichen Gazastreifen an, sagte Nizar Ayyash, Leiter der Fischergewerkschaft in Gaza.

Neben der Entführung der Fischer hat die israelische Besatzungsmarine ihre Fischerboote gestohlen, mit denen sie ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Angriffe der israelischen Seestreitkräfte auf palästinensische Fischer sind Routine, wobei die israelischen Behörden eine einseitig verhängte “no go”-Zone durchsetzen, die der Fischereiindustrie des Gazastreifens einen schweren Schlag versetzt hat.

Letzten Monat haben israelische Streitkräfte einen palästinensischen Fischer erschossen und getötet, dessen Leiche noch nicht zur Beerdigung an seine Familie zurückgegeben wurde. Quelle:

Kommentare sind geschlossen.