Bargeldloses Schweden: Auf dem Weg in die ewige Knechtschaft

Wenn die Regierung vom Windelkauf bis zum Stopp an der Pommesbude lückenlos über den Konsum der Bürger Bescheid weiß, dann befindet man sich in Schweden. Dort haben Politik und Bankenlobby dem Bargeld den Kampf angesagt. Die Situation ist derart bizarr, dass inzwischen nicht einmal mehr Obdachlose ihren Lebensunterhalt durch die Münzen im Pappbecher bestreiten können. Bezahlt wird nur noch via Smartphone und damit vollkommen transparent für alle, die es grundsätzlich überhaupt nichts anzugehen hat, wofür die Bürger ihr Geld ausgeben.

Bildergebnis für bargeldlos

Die schwedische Bevölkerung muss wohl oder übel mitspielen, dabei sind die Risiken erheblich, so die AfD in einem Facebookposting. Einerseits wird so der gläserne Bürger real und das mit allen denkbaren Konsequenzen für seine totale Überwachung. Er wird abhängig von den Banken und den Paymentdienstanbietern, die jederzeit den Geldhahn……

Kommentare sind geschlossen.