Afrin: Den Krieg in die Nato-Länder tragen

Bildergebnis für Afrin: Den Krieg in die Nato-Länder tragenProtest in Berlin wegen Afrin-Offensive. Bild: Screenshot Video/RT/YouTube

Anschläge auf Moscheen und türkische Einrichtungen – im Netz mobilisieren Radikale für Aktionen, die den Krieg “dorthin zurücktragen, wo er gebilligt wird”

“Afrin braucht 100 Prozent friedliche Solidarität”, sagt Kemal Sido. Die Betonung liegt auf friedlich, da der Nahostreferent der Gesellschaft für bedrohte Völker von Telepolis auf einen Aufruf angesprochen wurde, der in nicht weniger als acht Sprachen ankündigt, “den Krieg dorthin zurück(zu)tragen, wo er gebilligt, unterstützt, legitimiert und produziert wird”.

Geht es nach dem vorhergehenden Satz im Aufruf, so sind die Nato-Länder gemeint. “Der türkische Angriff gegen Afrin ist ein von der NATO politisch, wirtschaftlich und militärisch getragener Stoß ins Herz unserer revolutionären Kämpfe, Träume und Hoffnungen”, steht auf der Webseite fight4afrin. Der Appell, den Krieg aus Nordsyrien an andere Orte zu tragen, verbreitete sich am Wochenende in……

 

 

Kommentare sind geschlossen.