Das Bündnis zwischen Google und Militär: Eine Reaktion der herrschenden Klasse auf den sozialen Unmut in den USA

Letzte Woche bestätigte Google, dass es dem US-Militär und dem Geheimdienstapparat künstliche Intelligenz (KI) zur Verfügung stellt. Die entsprechende Software analysiert Bilddaten für den Drohnenkrieg und die systematischen Mordanschläge im Nahen Osten und darüber hinaus.

Bildergebnis für google drohnsBild:

Laut der Website Gizmodo, die als erste darüber berichtete, trägt das militärische Projekt den Namen „Project Maven“. In einem Bericht des Militärs zu seinem Auftakt hieß es, der Schwerpunkt liege auf dem maschinellen Sehen bzw. Bildverstehen. Bei diesem Teilbereich von maschinellem Lernen und Deep Learning werden aus bewegten oder unbewegten Bildern automatisch Objekte von Interesse extrahiert.

Marineoberst Drew Cukor, Chef des „abteilungsübergreifenden Teams für algorithmische Kriegsführung im Direktorat für kriegsunterstützende Geheimdienst-, Überwachungs- und Aufklärungsoperationen“, sprach von einem „KI-Wettrüsten“. Er wies außerdem darauf hin, dass der CEO von…..

Kommentare sind geschlossen.