USA liefern Waffen in den vom Krieg zerrissenen Jemen

Die Vereinigten Staaten von Amerika verkauften im Jahr 2017 Waffen im Wert von 650 Millionen Dollar an Saudiarabien und die VAE

Drei Jahre nach der von Saudiarabien geführten Invasion im Jemen im Jahr 2015 sind unzählige Tausende tot. Nordjemen hat den schlimmsten Cholera-Ausbruch in der Geschichte der Menschheit erlebt, und Zivilisten sterben weiterhin in Scharen an saudischen Luftangriffen gegen die Region.

Jemen als kriegszerrüttet zu bezeichnen ist wirklich milde ausgedrückt. Der Jemen befindet sich in einem katastrophalen Zustand: eine von Saudiarabien angeführte Marineblockade droht Millionen von Menschen auszuhungern. Wenn es eine Sache gibt, an der im Jemen kein Mangel besteht, dann sind es Waffen, und die USA sorgen dafür, dass ein massiver Nachschub weiterhin in die Hände der saudischen und emiratischen Streitkräfte fließt.

Die US-Waffenverkäufe sind während dieses Krieges selbst auf einem Rekordhoch…

Kommentare sind geschlossen.