#NoBillag – Fehlinterpretation? Irreführend? (Parolen & Plakate Richtig gestalten)

Wir wissen nicht wieviele Bürger indem sie Nein stimmten damit meinten mit „No“ NeinBillag ist die Billag mit einem Nein abgeschafft.
Nur so können wir die extrem grosse Ablehnung von 70% erklären.

„no-billag“ war von Haus aus ungut bezeichnet. Da versteht man als „Haupt“wort Billag dass hängen bleibt. Dann ist es bis zum Nein nicht mehr weit !

Unbedingt den Text unten lesen! Der Text ist sehr wertvoll, für Zukünftige Abstimmungen, wie man Parolen und Plakate Richtig gestaltet.

Dieser Text wurde von Anami Moby als Antwort auf dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=fggF7buXBJA geschrieben, besten Dank dafür!
Damit der wertvolle lehrreiche Text nicht im Netz verloren geht posten wir ihn hier in unserem Forum.

Liebe Bottropper, danke!!! Ganz lieben Dank an Euch alle!!!

Ich beschäftige mich mit der Massenpsychologie und möchte Eure Plakate und Parolen, die nicht alle richtig rüberkamen und sich nicht in unsere Köpfe einprägten, , ein wenig kommentieren, damit es das nächste Mal noch besser wird. Lest Euch das genau durch, auch wenn es etwas lang ist:

Zuerst mal etwas allgemeines, das Werbeagenturen und Werbefachleuten wohlbekannt ist: Von einer Parole nimmt unser Gehirn nur das Hauptwort wahr. Im Falle von „Trink Coca-Cola“ nimmt das Gehirn nur „Coca Cola“ wahr. Unser Gehirn nimmt auch keine Negierungen wahr. Sprecht mal einen Satz voll Negierungen aus…

Kommentare sind geschlossen.