Al Gore verwechselt absichtlich Wetter mit Klima – aber ihm sehen die Medien das nach

Katrin Hammer / pixelio.de, Farbmaus – Warum nicht mal‘ne Maus, als Maskottchen für Klimaerwärmung?

Al Gore nutzte einen vorübergehenden Anstieg der „hohen Temperaturen“ in der Arktis als Beweis, für die vom Menschen verursachte globale Erwärmung, indem er ein kurzfristiges Wetterphänomen als „Klima“ ausgab.

Das ist genau dasselbe, wofür Wissenschaftler und Reporter Präsident Donald Trump kurz vor Jahreswechsel angriffen, als der Oberbefehlshaber der USA inmitten eines Kälteeinbruchs scherzte: „.. dass der Osten eine gute alte globale Erwärmung vertragen könnte“.

Trumps Tweet löste einen Mediensturm aus. Zahlreiche Medien zitierten prominente Wissenschaftler,…..

Kommentare sind geschlossen.