HOLLYWOOD-PROPAGANDA HAT BEREITS EINEN FILM GEDREHT – DER “OSCAR” BEKOMMEN SOLL

Rein “zufällig” und “alles echt” und “Russisches Doping” und “gefährlich”. Hach, was für hetzerische anti-russische Zufälle in den USA, wie bei den “White helmets” (“Weißhelme”) was. Einen Film haben die bereits. Natürlich ein “Dokumentalfilm”. Die Frage bleibt, ob Hollywood nicht mal einen “oscarverdächtigen” Film über das System des US-Dopings drehen wolle?

“Amüsant” ist die Passage – bei der klar wird – von woher das ganze Doping in die Welt “geschmuggelt” wird und wer daran verdient:
“Rodschenkow hilft Fogel also beim Dopen und hat während eines Besuchs in LA (!) sichtlich Spaß daran, für Fogel Röhrchen voller Urin ab zufüllen, die er dann selbst in seinem Gepäck schmuggelt (!), um sie in seinem eigenen Labor zu testen. Der Mann, der eigentlich (!) Doping aufklären soll, spornt seinen neuen Freund noch an, und hat stets einen Spruch auf den Lippen. “Ich bin ein Mafiosi”, haucht er im Film verschwörerisch.” (PS: Und wer schon mal mit dem Flugzeug die USA bereiste und die Kontrollen dort kennt, weiß genau, dass da sicher nix herausgeschmuggelt werden kann, was nicht gerade dem US-Interesse dient.) Quelle klick Bild….

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Kamera, Telefon und Text

 

Kommentare sind geschlossen.