Die Youtube-Apokalypse: Waschlappen-Programm, Spinner und Data Mining

Der Sinn und Zweck von Fernsehen ist, die Leute von (Fach-)Büchern und generell vom Lesen fernzuhalten, die Zeit der Zuschauer zu vergeuden, Falschinformationen zu verbreiten und die Daten auszuwerten, wer wann welches Programm ansieht, um Leute künftig besser manipulieren zu können. Die Evolution des Fernsehens überrascht daher nicht:

  • Früher: Eine zweistellige Anzahl an Fernsehkanälen bzw. gleichzeitigen Programmen, aufgeteilt in Politisches, Seichtes, Sport usw.
  • Dann: Pay TV und Satellitenfernsehen erhöhen die Anzahl der Kanäle auf eine dreistellige Zahl. Mehr Nischen denn je wurden bedient, ob nun stundenlanges Fische Angeln oder Sumo-Wrestling.
  • Später: Das Internet erhöht die Anzahl der Programme auf vier- und fünfstellige Dimensionen
  • Schließlich: Youtube und ähnliche Plattformen machen Millionen an Kanälen möglich.

Für Mainstream-Brei gibt es Netflix, für die schnell produzierbaren Nischen-Programme Youtube und für Sex gibt es einen Ozean an Pornos (aufgesplittet in tausend Nischen). Es wird aber nicht unbedingt eine solch platte und starre Säuberungsaktion geben in der Youtube-Sphäre, wie von vielen momentan befürchtet wird. Es geht eher um eine Disziplinierung von Youtubern, damit diese in geordneten Bahnen das Informationschaos…..

Kommentare sind geschlossen.