Ukraine: Poroschenko lässt Protest-Zeltlager stürmen!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Präsident des ukra-faschistischen Kiewer Regimes, Petro Poroschenko, hat soeben die Regime-Polizei das Protest-Zeltlager, der Anti-Poroschenko-Proteste vor dem ukrainischen Parlament Rada in Kiew, stürmen und verwüsten lassen. Die Nazionalgarde habe mindestens 100 der Protestler festgenommen, bei denen angeblich 10 Handgranaten gefunden worden seien, wie ukrainische Medien berichten. Unter den Anti-Poroschenko-Protestlern sind neben einfachen unzufriedenen Ukrainern auch zahlreiche Mitglieder ukrainischer Nazi-Organisationen wie die des „Rechten Sektors“.

Weiter wird berichtet:

100 Anti-Poroschenko-Protestler werden festgenommen und abgeführt. Das Protest-Zeltlager verwüstet, auf Befehl von Poroschenko. Und weil Poroschenko und das Kiewer Regime ihre „Hurensöhne“ sind, die sie ja unterstützen und finanzieren, findet die USA und die EU das weder „maidanartig“, noch irgendwie „undemokratisch“, „blutig“ oder gar „diktatorisch“, wie sie 2014 damals bei Präsident Viktor Janukowitsch vorheulten. Und was tun die deutschen transatlantischen Medien? Genau, nix, keine Kritik. Sie schweigen. So läuft das im Theaterstück „Werte der Demokratie“. Quellen:1,2,3

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

 

Bild könnte enthalten: Himmel, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

 

Kommentare sind geschlossen.