Snowden des Tages: Der Cyberrusse

Deutschland dämmert komatös der Bildung der nächsten großen Koalition entgegen. In der wird alles so bleiben, wie es war. Und wenn es doch nicht klappt, dann haben die Jusos halt Europa zerstört. Soweit, in wenigen Worten, die aktuelle politische Lage. Eine solch verunsichernde Situation schreit förmlich nach dem Auftritt des Cyberrussen. Denn der hat den Vorzug, den allgemeinen Gottseibeiuns zu spielen, wenn sonst schon alles schiefläuft.

Schauen Sie: Da ist er schon. Erst stellt Putin seine neue Weltvernichtungsmaschine vor, dann ziehen sibirische Kaltwinde über die BRD hinweg, schließlich hackt sich der Erzschurke in das Netzwerk der Bundesministerien. Das heißt: Vermutlich war er es. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Ohne jeden Zweifel. Ganz bestimmt.

»Noch keine Hinweise« auf russische Urheberschaft des ominösen Falles, der…..

Kommentare sind geschlossen.