Syrien – Kriegsbericht vom 27. Februar 2018: Türkei gewinnt die Kontrolle über Grenzstreifen in Afrin

Am 26. Februar haben die Türkischen Streitkräfte (TAF) und die Freie Syrische Armee, nachdem sie das Dorf Anqalah und nahe gelegene Stellungen von der kurdischen YPG erobert haben, das von der TAF gehaltene Gebiet im westlichen Aleppo mit dem im Südwesten Afrins verbunden.

Am selben Tag hat der Generalstab der Türkischen Streitkräfte verkündet, das 2059 so genannte ´Terroristen´ in der Operation Olivenzweig ´neutralisiert worden sind.

Währenddessen sind Berichte erschienen, daß die YPG bereit ist die Stadt Manbji der Syrisch Arabischen Armee (SAA) unter den breit gefächerten Bedingungen eines gegenseitigen Abkommens zu übergeben, welches das syrisch-iranisch-….

Kommentare sind geschlossen.