Kinder durch Einsatz von Pestiziden gestorben

Aluminiumphosphid wird  als Schädlingsbekämpfungsmittel verwendet. Aluminiumphosphid tötete vier Kinder in Texas und die anderen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ein kleines Mädchen, gerade mal drei Jahre alt, bekam einen Herzinfarkt, ihre Lungen versagten und sie musste am Herzen notoperiert werden, nachdem sie dem hochgiftigen Pestizid Aluminiumphosphid ausgesetzt gewesen war.

Im Jahr 2010 sorgte der Fall der zwei kleinen Kinder im Alter von 4 Jahren und 15 Monaten, die an den Folgen einer Begasung mit einem Phosphan-freisetzenden Schädlingsbekämpfungsmittel starben, für Aufsehen. In den USA wird gerade ….

Kommentare sind geschlossen.