Syrien – Kriegsbericht vom 26. Februar 2018: Tiger-Kräfte starten Bodenoffensive in Ost Ghouta

Am 25. Februar haben die Syrisch Arabische Armee (SAA) und ihre Verbündeten mit der Bodenoffensive ihrer Operation gegen feindliche Milizen in der nahe Damaskus gelegenen Region, Ost Ghouta, begonnen. Seit Beginn der Operation haben Streitkräfte der Regierung die Ortschaften Nashabiyah, Hazrama, Tal Farzat und Salehiya befreit und einen Angriff von Hayat Tahrir al-Sham (einst al-Nusra) im nördlichen Teil der Tasche zurückgeschlagen.

Feindliche Milizen haben mindestens ein gepanzertes Räumfahrzeug  zerstört und erklärt bei den jüngsten Zusammenstößen 25 regierungsfreundliche Kämpfer getötet zu haben. Hayat Tahrir al-Sham, Ahrar al-Sham, Faylaq al-Rahman und…..

Kommentare sind geschlossen.