Israelische Marine erschießt grundlos 18jährigen Fischerjungen in Gaza

Erneut ist ein palästinensischer Fischer in den Gewässern vor dem Gazastreifen von israelischen Marinesoldaten erschossen worden, ohne dass es dafür einen rechtfertigenden Grund gab. Das Opfer war 18 Jahre alt.

Ismail Saleh Abu ReyalaDer 18jährige Ismail Saleh Abu Reyala wurde gestern von der israelischen Marine vor der Küste von Gaza ohne rechtfertigenden Grund erschossen. (Foto: Privat)

Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Sonntag. Ein Fischerboot aus Gaza mit drei Fischern an Bord war von israelischen Marinebooten angegriffen worden, angeblich, weil sich das Boot nicht in der von Israel einseitig als zulässig deklarierten Fischereizone von sechs Meilen befand. Laut Sprecherin der israelischen Armee hätte die Marine zunächst Warnschüsse in die Luft abgegeben, dann, weil das Boot nicht angehalten habe, auf das Boot selber geschossen. Dabei wurden zwei der…..

Kommentare sind geschlossen.