NJ: Der zerbröselnde Holocaust und die zusammenbrechende liberale Weltordnung aus israelischer Sicht

Haaretz zerbröselnder Holo

Die israelische Tageszeitung HAARETZ („Das Land“) gilt als israelisches Leitmedium und zählt trotz der eher geringen Auflage zu den großen Zeitungen der Welt. HAARETZ wird in Kooperation mit der New York Times verlegt und ist der englischen Ausgabe der International New York Times beigelegt. Am 21. Februar titelte HAARETZ: „Der zerbröckelnde Konsens, dass Juden die ultimativen Holocaustopfer waren. Die liberale Weltordnung bricht mit Trumps und Netanjahus Hilfe zusammen und kündigt bizarre neue Holocaust-Erzählungen an.“
Der Autor Ofri Ilani analysiert die Grundlagen der globalen Holocaust-Religion, identifiziert die liberale Weltordnung als Fundament der die Welt beherrschenden Holo-Saga. Ilani zeigt mit Sorge auf die weltverändernden Ereignisse, die dafür verantwortlich seien, dass die Gójim dem Glaubenssatz vom Primat des jüdischen Leids überdrüssig sind. Während Ilani sich erschüttert über den möglichen Zusammenbruch des Holocaust-Glaubens im Zuge der zusammenbrechenden liberalen Weltordnung zeigt, feiern wir diese……

Kommentare sind geschlossen.