Dies und Das – Recht, Wahrheit, Braunhemden

saker.de 2.0Obdachlose deutsche bekommen günstigenfalls ein paar Hundert euro im Monat und – ganz offensichtlich – *keine* Wohnung. Für jugendliche „flüchtline“ dagegen wendet dieser völlig pervertierte Staat laut amtlicher Informationen im Schnitt 5250 euro auf. Pro Monat! Und baut Häuser. Und häufig genug werden sie in kleinsten Luxusgruppen (z.B. 3) in (häufig gehobenen) Einfamilienhäusern untergebracht; sie genießen einen Luxus, den sich ein sehr beträchtlicher Teil der deutschen Bevölkerung nicht leisten kann.

Wer sind diese „flüchtlinge“? Hierzu liegen z.B. zu italien amtliche uno Zahlen vor: Nicht einmal 3% der „flüchtlinge“ sind Flüchtlinge. Über 97% haben kein Recht auf Asyl. Eine weitere Zahl verdeutlicht das: Ca. 70% der „flüchtlinge“, die übrigens zum größten Teil männlich sind, wollen von Anfang an nach deutschland. Sie sind absolut sicher keine Flüchtlinge sondern schlicht Abzocker.

Aber auch das angebliche Asylrecht verdient eine etwas weiterge…..

Kommentare sind geschlossen.