Merkel wirbt für Aufrüstung und Krieg

Die Regierungserklärung, die Angela Merkel (CDU) am Donnerstag im Bundestag abgab, zeigte einmal mehr, um welche Ziele es bei einer Neuauflage der Großen Koalition in Berlin geht: Sie würde massiv aufrüsten, weitere deutsche Kriegseinsätze forcieren, eine neue Runde des Sozialabbaus einleiten und die Flüchtlingspolitik der rechtsextremen AfD übernehmen.

Merkel machte sich insbesondere für eine gemeinsame europäische Militär- und Großmachtpolitik stark, die Deutschland in die Lage versetzt, seine wirtschaftlichen und geostrategischen Interessen in den weltweiten Konfliktzonen durchzusetzen. Europa sei „durch seine geografische Lage exponiert“, denn „die Kriege und Konflikte in Syrien, Libyen oder der Ukraine finden nicht irgendwo auf der Welt statt, sondern nur wenige Flugstunden…….

…..passend dazu……
Die Münchner Sicherheitskonferenz 2018 und der wachsende Konflikt zwischen den USA und Europa

Die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) vom letzten Wochenende war von zunehmenden und potenziell gewalttätigen Konflikten geprägt. Diese entwickeln sich vor allem zwischen den USA und ihren Partnern auf der einen und Russland und China auf der anderen Seite. Die Welt nähert sich offenbar einem Krieg zwischen Atommächten.

Das wurde schon im Hauptbericht deutlich, als der Vorsitzende Wolfgang Ischinger warnte, die Welt sei „schon viel zu nahe an einen großen……

Kommentare sind geschlossen.