Deutscher zu Fuß unterwegs in Damaskus

Marco Glowatzki hat sich selbst nach Syrien begeben, um mit eigenen Augen zu sehen, wie die Bevölkerung durch die “Assad-Diktatur” unterdrückt wird, so wie es westliche Medien und Politiker pausenlos behaupten und damit auch den bewaffneten Kampf von Terroristen gegen den Staat als gerechtfertigt ansehen.

Übrigens werden all die Menschen, die man auf dem Video sieht, von westlichen Staaten wie Deutschland durch Sanktionen bestraft. Die bewaffneten Rebellen, welche tagtäglich Raketen und Mörsergranaten gegen die Bevölkerung einsetzen, erhalten hingegen weiterhin Hilfe aus den westlichen Staaten, was eine friedliche Lösung des Konflikts nahezu unmöglich macht.

Kommentare sind geschlossen.