US-GEWOLLTER MAIDAN-STAATSUMSTURZ JÄHRT SICH – ALLES WAR GEPLANT

Das waren die geostrategischen Ziele des verfassungswidrigen US-gestützten Maidan-Staatsumsturzes in der Ukraine 2014:

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd

1. Kontrolle über die Halbinsel Krim,

… mit dem Herausdrängen des strategischen russischen Marinestützpunktes dort, der dann mehrere Jahre später (nicht sofort) von der US-Marine besetzt (“angemietet”) werden sollte. Ausschreibungen des US-Militärs zeigten erste Pläne anliegende Areale und Gebäudekomplexe zu “sanieren”. [1] Man sieht auch Aktivitäten der US-Marine beim “notgedrungenen” Aufbau eines Marinestützpunktes in Odessa, wo Bautrupps & US-Pioniere (US-Navy-Seabees) bei der Stützpunkterrichtung bereits offen agieren. [2][3][4][5] US-Kriegsschiffe kreisen heute mittlerweile ‘ohne Pause’ im Schwarzen Meer.

Und was ganz wichtig ist um zu zeigen, dass der Betrieb einer US-Marinebasis in der Ukraine nicht einfach ein Resultat der jüngsten Entwicklungen in Osteuropa ist, sondern tatsächlich schon von langer Hand geplant wurde, zeigt der nächste Satz des Navy-Offiziers, der im offiziellen US-Navy-Bericht steht: “Diese Projekte warten schon seit vielen Jahren und zusehen zu können wie sie fruchten ist eine größere Errungenschaft der Seebees, und wer könnte besser den Weg legen als ‘die ersten und die besten'”. [3] ….…mehr……

Kommentare sind geschlossen.