Falsche Anschuldigungen in der Washington Post: Frauen lassen sich eine Klage gegen Trump bezahlen

„Eine Frau, die ich nicht kenne und nach bestem Wissen und Gewissen nie getroffen habe, steht auf der TITELSEITE der ‚Fake News‘ Washington Post und sagt, dass ich sie vor 12 Jahren in der Lobby des Trump Tower geküsst habe”, twitterte Trump gestern. Die Frau wurde für ihre Aussage bezahlt …Bildergebnis für donald trump public domainPhoto via White House (Public Domain)

Die „Washington Post“ (WP) ist ein „Fake News“-Medium, meinte US-Präsident Donald Trump am Dienstag (Ortszeit). Kurz zuvor hatte die WP eine Titelgeschichte veröffentlicht, in der eine Frau behauptete, dass Trump sie 2006 im Trump Tower geküsst hätte. Dies sei eine „falsche Anschuldigung“, antwortete Trump darauf.

„Eine Frau, die ich nicht kenne und nach bestem Wissen und Gewissen nie getroffen habe, steht auf der TITELSEITE der ‚Fake News‘ Washington Post und sagt, dass ich sie vor 12 Jahren in der Lobby des Trump Tower geküsst habe,“ twitterte Trump. „Das ist niemals passiert! Wer würde das in einem öffentlichen Raum tun…….

Kommentare sind geschlossen.