Ex-Kommissionspräsident Barroso ertappt bei Lobbyarbeit für Goldman Sachs

Seitenwechsel und Verhaltenskodex für Kommissare auf den Prüfstand

Im Oktober 2016 gab das Ethik-Komitee der EU-Kommission grünes Licht für den Seitenwechsel von Ex-EU-Kommissionspräsident Barroso zur globalen Investmentbank Goldman Sachs. Ausschlaggebend dafür war Barrosos Zusage in einem Brief an den amtierenden Kommissionspräsident Juncker, dass er beabsichtige, keine Lobbyarbeit für die Investmentbank zu betreiben. Doch genau dabei wurde er nun ertappt. Ein Skandal, der Folgen haben muss.

Das Bild zeigt Barroso und Katainen bei einem Treffen im Jahre 2011. Seitdem sind die Kontakte offenbar nicht abgekühlt.Das Bild zeigt Barroso und Katainen bei einem Treffen im Jahre 2011. Seitdem sind die Kontakte offenbar nicht abgekühlt.

Lobbytreffen im Hotel: Barroso trifft Kommissar Katainen

Die EU-Kommission muss den Fall jetzt neu aufrollen: Denn in einem Brief hat EU-Kommissar Jyrki Katainen (Arbeitsplätze, Wachstum, Investition und Wettbewerbsfähigkeit) unserer Partnerorganisation Corporate Europe Observatory (CEO) mitgeteilt, dass es im Oktober 2017 ein Lobbytreffen zwischen ihm und Barroso gab. Die beiden hatten sich in einem Brüsseler Hotel…..

Kommentare sind geschlossen.