Jerome Powell: Der neue Fed-Chef als “gewollter Sachverwalter des Niedergangs des US-Dollars”

Paul Volcker wurde im August 1979 neuer Vorsitzender der Federal Reserve. Im Oktober brach der S&P-Index 500 um 11% ein.

Alan Greenspan nahm auf dem Sessel des Fed-Chefs im August 1987 Platz. Am 19. Oktober 1987 verlor der Dow Jones am Black Monday 22,6% – der größte Tagesverlust aller Zeiten bis zu diesem Tage.

Ben Bernanke wurde im Februar 2006 neuer Vorsitzender der Federal Reserve. Keine drei Monate später kam es im Mai 2006 zu einem Einbruch an den US-Aktienmärkten um 7,8%. Nur wenige Monate später folgten die Pleiten von Bear Stearns und Lehman Brothers.

Janet Yellens Amtsübernahme der Fed folgte in einer Zeit, in der der S&P um 5,4% fiel. Zwar erholte er sich im September desselben Jahrs wieder, um gleich darauf bis Mitte Oktober erneut um 9% zu fallen.

Es scheint so zu sein, dass jeder neue Fed-Chef der neueren Vergangenheit zu Zeiten der Amtsübernahme bzw. nur wenige Wochen danach, mit größeren……

Kommentare sind geschlossen.