Post-Skandal: Das Leuthard-Imperium («Schweizerzeit»-BRISANT – 16.02.2018)

…..daher dazu….
Das Leuthard-Imperium

 

Lehrstück bundesrätlich gedeckter Klüngel-Wirtschaft
Der Postskandal – Betrügereien rund um die Subventionierung der Postauto-Dienste – ist entstanden und ausgewuchert im CVP-Filz, der – geschaffen durch Bundesrätin Doris Leuthard – die Post heute beherrscht. Mit Ziel sog. «Privatisierung» wurden die PTT-Betriebe in eine Aktiengesellschaft mit dem Bund als einzigem Aktionär umgewandelt. Damit wurde lediglich die parlamentarische Aufsicht über die weiterhin vollständig dem Bund gehörende Post eliminiert. Was damit bewirkt wird, zeigt der derzeitige Postskandal.
>> BRISANT vom 16. Februar 2018 im PDF herunterladen <<
Bis vor rund einem Vierteljahrhundert waren SBB, Post, Telefon, Rüstungswerke eigentliche Staatsbetriebe – der Bundesverwaltung unterstellte Produktions- und Dienstleistungsbetriebe, kontrolliert von Parlamentskommissionen. Dann überkam die Bundesverwaltung der Wahn der Pseudo-Privatisierung.
Die meisten dieser früheren Staatsbetriebe wurden danach in Aktiengesellschaften…

Kommentare sind geschlossen.