Watsche gegen die Totalitären: Facebook schlägt zurück

Bildergebnis für facebook merkel

Wie man weiß, wird der Social Network Konzern Facebook nicht nur von Heiko Maas, dem neuen inoffiziellen „Minister für Zensur, Volksaufklärung und Propaganda“ in totalitaristischer Manier unter Druck gesetzt und genötigt: Auch die regimetreuen Mainstream-Medien wollen ganz im Sinne ihrer Merkel-konformen pseudo-journalistischen und teilweise linksradikalen neofaschistischen Gesinnung gegen die eigenen Bürger noch mehr Macht ausüben, um mit den üblichen Realitätsverdrehungen und Realitätsverzerrungen auch bei Facebook die Bevölkerung zu verschaukeln und die vielen Regime-Kritiker, Aufklärer und Regime-Störer, die täglich immer mehr werden, tunlichst zu verdrängen und verbal zu bekämpfen.

Sie kritisieren Facebook und üben – ebenso wie das von ihnen gestützte Regime – Druck auf den Social-Media-Konzern aus. Facebook-Konzernchef Mark Zuckerberg reagierte auf den starken Mediendruck bereits zu Jahresbeginn mit einer – aus Sicht der linken Meinungsmacher überraschenden – „Anpassung“ des sogenannten „Newsfeed“. Zuckerberg erklärte, dass Facebook-Nutzer künftig mehr Beiträge von Freunden und der Familie statt von Medien und Unternehmen zu sehen bekämen…

…..passend dazu…..
Die Merkel, der Medienmogul und die Clinton-Millionen

Immer mehr wird deutlich, dass die Obama-Regierung sich von der Clinton-Kampagne hat missbrauchen lassen, um das Team von Donald Trump zu sabotieren (jouwatch berichtete). Dabei rücken nun auch die Verstrickungen der umstrittenen Clinton-Stiftung in den Fokus, und ihre Verbindungen zur Merkel-Regierung.

Die Merkel-Regierung hat im Vorfeld der Wahl 4,7 Mio Euro Steuergelder als „Entwicklungshilfe“ an die Clinton-Stiftung überwiesen, wie jouwatch-Autorin Vera Lengsfeld vor einem Jahr enthüllte. Die Clinton-Stiftung gibt vor, eine mildtätige Stiftung zu sein, die Hilfsprojekte in aller Welt unterstützt. Der Korruptionsforscher Peter Schweizer hat jedoch in seinem Buch „Clinton Cash“ enthüllt, wie die Clinton-Stiftung Millionen- und Milliarden-Spenden von Firmen und Menschen sammelte…..

Kommentare sind geschlossen.