Syrien-Krieg: Russland und Israel

Wie die renommierte russische Zeitung „Izvestia“ bezugnehmend auf Quellen aus dem russischen Verteidigungsministerium berichtet, waren am 07. und 10.Februar zur Abwehr der israelischen Luft- und Raketenangriffe auf Syrien – nicht nur alte sowjetisch-russische S-125 und S-200 Luftabwehrsysteme der syrischen Luftabwehr im Einsatz, sondern auch modernisierte russische „Buk“-Systeme & neue „Panzir-S“ der syrischen Armee. Die letzten beiden haben zum ersten mal und für Israel überraschend 19 der 26 von israelischen Kampfjets auf Syrien abgeschossenen Marschflugkörper abgeschossen. Eine Quote von 73%.

Bildergebnis für Зенитные комплексы отразили атаку

Der einzige US-amerikanische Kampfjet F-16I der israelischen Luftwaffe der dabei in den syrischen Luftraum eingedrungen war, um syrisches Territorium zu bomben, wurde durch den Einsatz zweier älterer sowjetisch-russischen S-125 Raketen abgeschossen. Etwas – was Israel bisher so „nicht kannte“. Bisher konnten sie praktisch straffrei syrisches Territorium anfliegen und angreifen. Genau diese beiden Aspekte (abgefangene Raketen und abgeschossener Kampfjet) haben dafür gesorgt, dass die israelische Armee IDF die russische Armee dringend um Vermittlung in Syrien bat, zwecks „Eskalationsvermeidung“. Quellen:1,2,

Kommentare sind geschlossen.