Geheimnisvolle Hand“ in Afghanistan: Terror und Drogenhandel nehmen seit 2001 zu

Mitarbeiter des afghanischen Nachrichtendienstes über der Kämpfer-Leiche (Archiv)© AFP 2018/ SHAH MARAI

Der iranische Generalstabschef Mohammad Baqeri verbindet die gestiegene Terroraktivität in Afghanistan mit der Verlegung von IS-Kämpfern durch die USA in dieses Land. Dies meldet die Nachrichtenagentur Tasnim am Mittwoch. Kabul dementiert diese Angaben. Experten sprechen von einer „geheimnisvollen“ Kraft, die die Terroristen stärkt.

„Als die Amerikaner begriffen, dass die Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat) und andere organisierte Terrorgruppierungen die zuvor eroberten Territorien im Irak und Syrien verloren, brachten sie sie auf verschiedenen Wegen nach Afghanistan“…..

Kommentare sind geschlossen.