Sie waren alle beim Arzt

Sich von schwarzem Personal pflegen lassen? Nie und nimmer! Dann lieber weiter weißer Pflegenotstand! (Bildquelle: http://www.gruppomissionariomerano.it)

Was in den Medien nicht vorkommt, gibt es eigentlich gar nicht, zum Beispiel afrikanische Krankenpfleger, die – obwohl im deutschen Gesundheitswesen dringend gebraucht – gnadenlos abgeschoben werden. Was die Medien dagegen fleißig hypen, muss von enormer Bedeutung sein. Wer hätte z.B. in jüngster Zeit nicht von Sigmar Gabriels Tochter und Martin Schulz Schwester gehört, deren Wirken die bundesdeutsche Parteienlandschaft mächtig durcheinander gewirbelt hat. Journalismus ist in unseren Zeiten zum großen Teil auch ein gezieltes Ablenkungsmanöver – um die wirklich wichtigen Themen zu verstecken (z.B. die geplante massive Erhöhung des Wehretats, die die Großkoalitionäre im Schatten des asozialdemokratischen Königsdramas unauffällig durchgewunken haben). Und auch was politische Entscheidungen für die Menschen „unten“ bedeuten, darüber gleiten eingebettete Medien gern großzügig hinweg. Ludwig Schumann, der „langsame Leser“, beleuchtet auch hier wieder gewitzt einige dunkle Flecken auf der politischen Landkarte . (Ludwig Schumann)

Ich würde Ihnen gern von Galsan Tschinag erzählen, diesem wunderbaren….

Kommentare sind geschlossen.