Großbritannien: Der Islam hat die Gefängnisse übernommen!

In britischen Gefängnissen hat der Islam übernommen. Nicht-muslimische Gefangene müssen konvertieren oder die Dschizya, die islamische Schutzsteuer bezahlen, um unversehrt zu bleiben. Das berichtet ein christlicher Pfarrer, der jahrelang in Gefängnissen gearbeitet hat und jetzt wegen seiner „extremen“ christlichen Ansichten gefeuert wurde.

„Wer im Gefängnis ist und einigermaßen in Frieden leben will, muss konvertieren. Manche werden sogar dazu gezwungen“, berichtet Pastor Paul Song, der mehr als 20 Jahre in britischen Knästen als Gefängnispfarrer gearbeitet hat.

Der 48-jährige, der in Südkorea geboren wurde, war im vergangenen September gefeuert worden, als Vorwürfe laut wurden, seine christlichen Ansichten seine „extrem“ und er habe einen Muslim einen „Terroristen“ genannt. „Ich habe so….

Kommentare sind geschlossen.