Geheimbotschaften: NSA benutzte Twitter-Kanal zur verdeckten Kommunikation mit Russen

Bildergebnis für nsa
Vor einem Jahr bot ein Russe den USA Material an, das aus dem Fundus der Hackergruppe „The Shadow Broker“ stammte. Diese hatte Spionagesoftware der NSA veröffentlicht. Um mit dem russischen „Unterhändler“ zu kommunizieren, nutzte die NSA ihren Twitter-Kanal.

Im August 2016 sorgte die bis dahin unbekannte Hackergruppe „The Shadow Brokers“ für Furore, als sie Spionagesoftware der NSA öffentlich zum Verkauf anbot, die sie von dem US-Geheimdienst erbeutet haben will. Nachdem sich keine solventen Käufer gefunden hatten, veröffentlichte die Gruppe die angeblich gehackten Dateien im Internet. Mit den enthüllten Cyberwaffen soll sich die NSA…..

Kommentare sind geschlossen.