Ein Lied von schmelzendem Eis und Feuer

Bildergebnis für Ein Lied von schmelzendem Eis und Feuer

Wie Russland den Rohstoffwettlauf in der Arktis mit militärischer Infrastruktur gewinnen will.
Durch das klimawandelbedingte Abschmelzen des arktischen Eises gelangen die Ressourcen der Region immer stärker ins Interesse der globalen Großakteure – mehr als ein Viertel der globalen Öl- und Gasvorkommen werden in der Arktis vermutet. Dies löste ein geostrategisches Kräftemessen aus, bei dem Russland aus militärischer Perspektive klar vorne liegt.
Eine Studie des US-Geological Surveys vermutet, dass 25 bis 30 Prozent der weltweit vorkommenden fossilen Brennstoffe nördlich des Polarkreises liegen. Durch den Klimawandel schmilzt die Eisdecke am Nordpol allmählich ab. Dieser Prozess wird den Zugriff auf Rohstoffvorräte, Fischgründe und in Zukunft die Nutzung der Nordostpassage zwischen Asien und Europa über das Nordpolarmeer ermöglichen, der die Attraktivität dieser Weltregion massiv steigern wird. Dies ruft Russland, die USA und China auf den Plan. Mit den jeweils angestrebten…..

Kommentare sind geschlossen.