Die jüdische Geschichte – von Moses bis zu Bibi

Veterans Today

Die jüdische Geschichte ist eine befremdlich einseitige, antihistorische Darstellung, die zwangsläufig zu dem Zeitpunkt beginnt, an dem sich das Leid der Juden nachweisen läßt und und die die vorherigen Umstände, die zu diesem Leid geführt haben mögen, außer Acht läßt. In der jüdischen Geschichte sind die Mitglieder des auserwählten Stammes niemals die Aggressoren noch tragen sie irgendeine Verantwortung für ihre eigene Notlage. Im Gegenteil, sie sind stets die Opfer des ´irrationalen´ und ´unerbittlichen Judenhasses´ der Goyim.

Gestern hat der israelischen Premierminister, Benjamin Netanjahu, einen außergewöhnlichen Einblick in die trügerische Natur der jüdischen Geschichte….

Kommentare sind geschlossen.