Der 73. Jahrestag der Bombardierung Dresdens – Das schlimmste Kriegsverbrechen der Geschichte?

“Sie müssen begreifen, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geführt wird, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, das ein für alle Mal zerschlagen werden muß, gleichgültig ob es sich in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpriesters befindet.”
(Winston Churchil)

In starkem Kontrast zu dem propagandistischen Müll, den so genannte Historiker ausspeien, die in Wirklichkeit professionelle Lügner sind, die es nicht wagen von der rechtgläubig genehmigten Darstellung abzuweichen, nenne ich die Bombardierung Dresdens, was sie tatsächlich gewesen ist – ein wahrhaft abscheuliches Kriegsverbrechen, ein ungerechtfertigter Massenmord, der von einem blutrünstigen Alkoholiker befohlen worden ist und nicht dem Zweck der Kriegsanstrengungen gedient hat.
Im Februar war Deutschland bereits besiegt, und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Alliierten das gesamte Reichsgebiet überrennen und die Deutschen zur…..

…..passend dazu……
Terror in Dresden Antifanazis ohne Existenzberechtigung Gerechte trauern

Kommentare sind geschlossen.