Taiwan: USA provoziert China

Mit einem globalen Schwergewicht wie China, sollten die USA nicht unbedingt zum Wrestling antreten. Wer auch immer Donald Trump zu dieser Provokation angeregt hat, dürfte sich der Konsequenzen durchaus bewusst gewesen sein. Ob das ein cleverer Schachzug war, steht auf einem anderen Blatt. Zu keiner Zeit hat das Reich der Mitte Zweifel daran aufkommen lassen, dass es auf die „Ein-China-Politik“ besteht. Die USA haben hier gleich zweifach die größte Volkswirtschaft der Welt düpiert. Bisher ist davon in westlichen Medien nicht viel zu hören.

Die Bedeutung von China auf der weltpolitischen Bühne dürfte mittlerweile so ziemlich Jedem bekannt sein. Das Image der verlängerten Werkbank für den Westen ist bereits mehrfach überholt. Nicht nur wirtschaftlich, sondern auch…..

Kommentare sind geschlossen.