General Mattis gibt zu, dass Syrien nie chemische Waffen eingesetzt hat

General Jim Mattis, Staatssekretär der Verteidigung, hat erklärt, keine Beweise dafür zu haben, dass Syrien jemals chemische Waffen verwendet habe, einschließlich in 2013 und in 2017, als das Weiße Haus die Bombardierung der Luftbasis Schayrat als Vergeltung befahl.

Am 23. Januar jedoch, d.h. zwei Wochen vor dieser Aussage, nahm der Staatsekretär, Rex Tillerson, in Paris an der internationalen Partnerschaft gegen die Straflosigkeit des Einsatzes von Chemiewaffen teil, und beschuldigte Präsident Al-Assad, sie mehrere Male verwendet zu haben.

Mattis Admits There Was No Evidence Assad Used Poison Gas on His People”, Ian Wilkie, Newsweek, February 8, 2018.

Übersetzung
Horst Frohlich

Kommentare sind geschlossen.