Erdogan: USA müssen „IS-Theater“ beenden und „Masken fallen lassen“

Präsident der Türkei, Recep Tayyip Erdogan (Archiv)© AP Photo/

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die USA dazu aufgerufen, das „Theater“ in Syrien rund um die Anti-Terror-Operation gegen die Terrormiliz IS („Islamischer Staat“, auch Daesh) zu beenden. Dieser Kampf entpuppe sich nämlich als ein Kampf gegen die Türkei.

„Wir haben 911 Kilometer Grenze zu Syrien. Welche Verbindung haben sie (die USA) zu der syrischen Grenze? Sie haben bereits 550 Millionen US-Dollar (für YPG-Hilfe) ausgegeben, wollen diese Zahl aber nun auf bis zu drei Milliarden anheben. Ihr sagt, dass ihr gegen den IS kämpft. Und wie viele IS-Mitglieder habt ihr eliminiert? Jene, die gegen den IS gekämpft haben, kämpfen nun gegen die Türkei. Niemand hat Recht, den IS als Vorwand zu benutzen. Es ist an der Zeit, dieses Theater mit dem ….

…..passend dazu…..
Türkei droht USA: “Entweder stellen wir die Beziehungen jetzt wieder her oder sie zerbrechen völlig”
Die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Türkei befinden sich an einem “sehr kritischen Punkt”, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am Montag vor dem Besuch des US-Außenministers Rex Tillerson in Ankara. Der Türkei-Experte Adam Garrie sagte gegenüber RT Deutsch, dass die Spannungen zur Konfrontation führen könnten.

„Wir werden entweder die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei festigen oder sie werden insgesamt kollabieren“, sagte Çavuşoğlu in einer Pressekonferenz während der zweiten „Ministeriellen…..

Kommentare sind geschlossen.