Al-Sisi und Netanjahu ziehen gemeinsam an einem mörderischen Strang!

Ägypten schließt Rafah Crossing nach 3-tägiger Öffnung wieder
Weniger als 1.000 von 30.000 Palästinensern, die für dringende Reisen angemeldet waren, konnten ausreisen.

Die ägyptischen Behörden haben Rafah Crossing mit dem Gazastreifen, dem Hauptterminal für die Bewohner des Gazastreifens, wieder geschlossen.

Am Mittwochnachmittag wurde die Überquerung plötzlich von den Ägyptern ohne vorherige Absprache mit den Palästinensern eröffnet.

Es wurde gesagt, dass es drei Tage lang geöffnet gewesen wäre, aber das ist nicht geschehen. Die Überfahrt wurde nach einer 40-tägigen Schließung eröffnet.

Der Direktor der palästinensischen Grenzübergänge, Rashid al-Buji, sagte, dass Ägypten die Grenzübergänge aufgrund der jüngsten Sicherheitsentwicklungen auf der Sinai-Halbinsel geschlossen habe.

Berichte ergaben, dass weniger als 1.000 von insgesamt 30.000 Palästinensern, die für dringende Reisen angemeldet waren, die belagerte Enklave während der Eröffnungsperiode verlassen konnten.

Am Freitagmorgen kündigte das ägyptische Militär den Beginn einer groß angelegten Militäroperation im Norden des Sinai auf der Jagd nach “Terroristen” an.

Die in der Region lebenden Ägypter fliehen aus ihren Häusern, seit die ägyptischen Streitkräfte begonnen haben, sich auf die Kampagne vorzubereiten.
Ägypten schließt Rafah Crossing nach 3-tägiger Öffnung wieder
Byzantinischer Friedhof im besetzten Westjordanland ausgegraben
Israelische Streitkräfte verwundet 60 Palästinenser am Freitag.

Quelle: Via Evelyn Hecht-Galinski

 

Kommentare sind geschlossen.